Apfelsherry.de

Wann ApfelSherry trinken?

Anlässe für ApfelSherry

Wenn ich bei ApfelSherry-Proben die Lacher auf meiner Seite habe, dann meistens bei meiner Antwort auf die am häufigsten gestellte Frage. Diese lautet:
„Wann und wozu trinkt man eigentlich ApfelSherry?"
Meine Antwort: „Den ganzen Tag - nur die Sorten variieren!"

Hier nun eine kleine Vorschlagsliste, um meine Aussage zu verifizieren:

Morgens zum Frühstück weckt ein kleiner Schluck ApfelSherry „staubtrocken" die eingeschlafenen Lebensgeister geistvoll und artgerecht wieder auf.

Als Aperitif zum Mittagessen hat sich der ApfelSherry „trocken" bewährt. Passt immer!

Nachmittags auf der Sonnenterasse. Einfach so ein ApfelSherry „Whiskyfaß 2.3 trocken". Leicht gekühlt. Einfach, aber genial!

Zum Espresso oder Cappuccino dann eher ein ApfelSherry aus dem Whiskyfaß „3.1 edelsüß".

Vor dem Abendessen oder zu einer Brotzeit mit leckerer Wurst passt ein ApfelSherry Rote Sternrenette trocken". Dieser erfrischt auch nach einer Wandertour. Probieren Sie es aus!

Zum Käse ist der ApfelSherry „Barrique halbtrocken" die richtige Empfehlung. Und zu kräftigem Edelschimmelkäse sollte man auf den „Barrique edelsüß" umswitchen. Dieser passt auch zu einem kuscheligen Abend am Kamin.

Sind Sie ein Pasta-Liebhaber (so wie ich), dann sollten Sie immer eine Flasche ApfelSherry „Boikenapfel" zu Hause haben. Oder Ihrem Lieblings-Italiener meine Adresse geben...

...ach so: Sollten Sie einfach einmal „zwischendurch" einen ApfelSherry genießen wollen, dann empfehle ich Ihnen unseren Klassiker „halbtrocken"